deen

Die Berlin Art Week ist die Festivalwoche und größter Zusammenschluss bedeu­tender Akteur:innen der zeitgenössischen Berliner Kunstszene. Einmal im Jahr im September präsentieren Museen, Ausstellungshäuser, Messen, Privatsammlungen und Projekträumen sowie zahlreiche Galerien ein vielfältiges Programm. Gemein­sam öffnen wir unsere Türen und laden dazu ein, während der Festivalwoche neue Entdeckungen zu machen und in aktuelle Entwicklungen der zeitgenössischen Kunst einzutauchen. Kunstexpert:innen, Kunstbegeisterte, internationale und na­tionale Gäste wie Berliner:innen sind zu den Ausstellungen, Performances, Screen­ings und umfangreichen Vermittlungsangeboten der Festivalwoche eingeladen.

Das Ausstellungskonzept BEL ÉTAGE findet diesmal in einem industriellen Loft statt. Der 300 qm großer Raum wird von drei Galerien bespielt, die ihr Programm auf har­monische Weise ergänzen und bereichern. Gemeinsam setzen die galerie burster, Evelyn Drewes I Galerie und Galerie Leuenroth, den Schwerpunkt auf verschie­denste Medien der zeitgenössischen Kunst. Vertreten sein werden Malerei, foto­grafische Elemente, Installationen und Skulpturen. Die Markgrafenstraße 68, ein imposantes Gebäude aus den 60er Jahren - ehemali­gen Grossdruckerei -wird während der Berlin Art Week zu einem Ort der Begegnung und Entdeckung. Der Raum wird von den Künstler:innen in eine unkonventionelle Ausstellungsfläche verwandelt. Sie schaffen einen Raum, der die Besuchenden dazu einlädt, Kunstwerke in einem neuen Licht zu sehen