Robert 2014Salon
Previous Next

Robert Sturmhoevel

"walk down memory lane"

03. April bis 19. September
Vernissage am 3. April um 19.00 Uhr

Berlin

 

pdf mit Arbeiten der Ausstellung hier...

In seinen „Flashbacks“ zeigt Robert Sturmhoevel das Substrat seiner komplexen Erzählungen. Er arbeitet mit der Korrosion des Geschehenen und verwendet eine Materialität von Generationen des Spielzeugs, in der sich Erinnerungen in Holz und Plastik berühren. Vom Umfeld gelöst, beleuchten sie regressive Illusionen und erwachsene Phantasie zurück in die (nun) imaginierte Kindheit. Der Verschleiß des Objekts, die klebrige Auflösung des Stoffs, die Abstumpfung der schmandig abgegriffenen Kanten und das Zerfließen des glänzenden Kunststoffs mimen Dokumente vergangener Zeiten. Mit Farbüberguss und Schleifpapier raut Robert Sturmhoevel die Grundstrukturen seiner klaren Malerei auf. Durch die freigestellten Einblicke können wir ein Memory der Kindheitserinnerungen spielen.

Rosa-Violetta Grötsch