MarcLammLamm
Previous Next

Marc Podawczyk

„Across the Line“

25. Januar - 15. März 2013

Hamburg

Marc Podawczyks Gemälde verweisen nicht nur auf die digitalen Medien oder das Webdesign, sondern seine optischen Bausteinen erinnern an Architekturen, in denen die Farbobjekte ihre Kräfte im Raum messen oder in einem energetischen Zusammenspiel aufgehen. Dieses Zusammenspiel der Farben lässt sich vielleicht als eine Unordnung in der Ordnung beschreiben, denn auch wenn die Farbbausteine, die geometrischen, geradlinigen Strukturen, eine Form von Symmetrie nahelegen und damit Serialität und Wiederholbarkeit suggerieren, so lassen sich diese jedoch nicht finden. Einmaligkeit und Komplexität bestimmen die Arbeiten von Marc Podawczyk. Die ungewöhnlichen Farbkompositionen werden dabei von Dissonanzen dominiert und erinnern an die Molltöne in der Musik, wobei Podawczyks Farben immer einen halben Ton neben den eigentlich bekannten und häufig wiederverwendeten Farben liegen, was den Bildern eine ganz eigene und einzigartige Aura gibt.

Text: Dr. Susanne König